Ausbildung und Karriere

Die Gebäudereinigung ist in der Hand von Spezialisten. Heute reinigt kaum eine Behörde oder ein Wirtschaftsunternehmen noch mit eigenem Reinigungspersonal die Büros, Produktionshallen, Verwaltungsgebäude, Krankenhäuser oder die Fassaden. Gerade bei der Fassaden- und Krankenhausreinigung wird die Notwendigkeit von "Spezialisten" besonders deutlich. Die Fenster von Bürohochhäusern lassen sich nur noch von außen reinigen, wofür man Spezialgeräte und -maschinen und natürlich geschultes Personal benötigt.

Wesentliche Aufgaben der Gebäudereiniger finden sich auch in der Innen- und Unterhaltsreinigung, der Denkmalpflege bis hin zu speziellen Aufgaben wie der Schädlingsbekämpfung.

Aufgrund der vielfältigen und verantwortungsvollen Tätigkeiten sind auch die Anforderungen an das Fachpersonal gestiegen. Die Gebäudereiniger/innen werden hinsichtlich der Beschaffenheit und Reinigung sowie Werterhaltung der Objekte geschult. Es geht hierbei nicht nur um die richtige Nutzung und Anwendung der Reinigung- und Pflegemittel, sondern auch um technische Kenntnisse und in ganz besonderem Maße um den Umweltschutz.

Diese gestiegenen Anforderungen werden nach der Zwischenprüfung an die Auszubildenden zusätzlich zum Berufsschulunterricht und der Fachpraxis im Ausbildungsbetrieb vermittelt. Sowohl praktisch als auch theoretisch bekommen die Auszubildenden hier die Möglichkeit, an über 30 verschiedenen Werkstoffen spezielle Reinigungsprobleme zu lösen.